Unkategorisiert

es war einmal….in Thailand

es war einmal , vor langer Zeit……Thailand

in einem Land weit weit entfernt von Deutschland , mögen es wohl 10.000 Kilometer sein. Dieses Land , welches ich meine, heisst zu früheren Zeiten in unseren deutschen Sprachraum Siam. Heute wurde aus Siam nun, Thailand. Thai heisst frei ! Also das Land der Freien ! Diese besagte Freiheit bezieht sich hauptsächlich auf die buddhistische Religion Thailands. Denn der Kern dieser Religion ist es Glück, Zufriedenheit und Freiheit zu erlangen. Wie dieses geschieht, dass muss nun jedes Wesen dieser Welt für sich selber herausfinden. Beschäftigt man sich jedoch ein wenig mit dieser buddhistischen Lehre, so macht sich diese positive und freie Religion für jeden von uns sofort im Leben auch positiv Erkennbar.
Thailand zu besuch im Ahlemer-Turm Hannover. Seit dem Jahr 2007 ist der Ahlemer-Turm der Sitz des thailändischen Kloster / Tempel Wat Dhammavihara Hannover. Jedes Jahr im Juni lädt der buddhisten Verein Wat Dhammavihara zu einem Tag der offenen Tür ein. Im Jahr 2019 war dieser
Termin der 23 Juni. Wer also einen kleinen Einblick in die thailändiche Kultur haben möchte, dem empfehle ich , einmal zu einem dieser Feste zu kommen. Es gibt immer viel zu sehen, natürlich auch bei den Zeremonien und Feiern von anderen buddhistischen Einrichtungen und Klostern in anderen Städten.
Angeboten werden Tanz.-und Musikvorführungen, Tombola mit vielen Preisen, Jede Menge frisch zubereitetes thailändisches Essen und thailändische Spezialitäten , frisches Obst und oft die Möglichkeit die wunderschöne Obstschnitzerei zu bestaunen, die an den Tischen gezeigt wird. In diesem Jahr war eine Gruppe thailändischer Masseure im Wat Dhammavihara eingeladen, welche gleich am Eingang des Geländes ein Stand hatten und Ihre Kunst und Heilungstherapien zeigten. Angeboten werden auch alkoholfreie Getränke, Wasser, Kaffee und viele thailändische Tees mit oder ohne Eis.
Auf dem hinteren Gelände ( ehemaliger Feuerlöschbrunnen) findet immer ein Markt statt, in Thailand heisst so ein Markt >>Talat-Nat ตลาดนัด<<, was soviel heisst wie Treffpunkt. Auf dem Markt bekommt man alles, was es in Thailand auch gibt , vom frischen Gemüse , Kleidung, Buddha-Statuen und vieles vieles mehr.
Im Gebäude, also im Tempel findet zeitgleich immer eine Danksagungszeremonie statt. Wie jedes jahr , so waren auch dieses Jahr wieder viele befreundete thailändische Mönche aus anderen Städten und sogar aus Thailand eingeladen. Zum Abschluß der Zeremonie hielt ein Mönch aus Thailand eine Rede über den Tempel in Hannover, den Ahlemer Turm und natürlich als Ganzes, über den Wat Dhammavihara Hannover. Und was ich besonders schön fand , am ende dieser thailändischen Rede, wurde der gesamte Inhalt der Ansprache noch einmal für uns deutsche ,von einer Thailänderin, übersetzt vorgetragen. Das Wetter war für diesen besonderenAnlass bestellt worden, blauer Himmel und 29 Grad.  Karsten Martin

 

You may also like...

Popular Articles...